Adoption – Liebe für fremde Kinder

Viele Paare haben einen großen Kinderwunsch, doch auf natürlichem Weg will es einfach nicht klappen. In einigen Fällen liegen bei einem der Partner körperliche Ursachen vor, die nicht medizinisch behandelt werden können. Wenn der Mann davon betroffen ist, dann bleibt dem Paar immer noch die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung. Wenn jedoch bei der Frau körperliche Ursachen vorliegen, die nicht medizinisch behandelbar sind, muss der Wunsch nach einem leiblichen Kind leider aufgegeben werden. Doch auch in diesem Fall muss das Paar nicht auf Kinder verzichten, denn es gibt ja immer noch die Option, ein Kind zu adoptieren.

Sicher ist es kein ganz einfacher Weg, denn es gibt zahlreiche Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Außerdem wollen sehr viele ein Kind adoptieren, so dass die Wartezeit sehr lang sein kann, vor allem wenn man unbedingt ein Baby adoptieren möchte. In den Waisenhäusern leben jedoch auch viele ältere Kinder, so dass es häufig einfacher ist, ein etwas älteres Kind zu adoptieren. Wenn ein Paar ein Kind bei sich aufnehmen möchte, dann muss es auf jeden Fall verheiratet sein. Bei der Beantragung werden die finanzielle Lage und die Wohnsituation genauestens überprüft, damit sichergestellt werden kann, dass das Kind es in der neuen Familie gut haben wird. Wenn jemand eine Adoption plant, muss er zum Jugendamt gehen, um diese zu beantragen. Man erhält dann erstmal einen langen Fragebogen mit nach Hause, den man sehr gewissenhaft ausfüllen muss. Darin muss auch der Kinderwunsch, bzw. der Wunsch nach einer Adoption, begründet werden. Man sollte sich also genügend Zeit für das Ausfüllen nehmen, um nicht gleich durch das Raster zu fallen. Alleine das Eignungsverfahren des Jugendamtes kann vier bis neun Monate dauern, diese Eignung wird dann für zwei Jahre bescheinigt.

Dann heißt es abwarten, denn auf rund 3.000 Adoptionen kommen etwa 24.000 Bewerber. Man kann sich auch für eine Auslandsadoption entscheiden, denn da sind die Chancen manchmal größer. Es gibt einige Vereine und Organisationen, die jungen Paaren behilflich sind, eine Auslandsadoption in die Wege zu leiten. Meistens handelt es sich dabei um Kinder aus den Ostblock-Ländern, denn dort sind die Waisenhäuser sehr voll. Wenn man einen unerfüllten Kinderwunsch hat, dann sollte man diese Chance ruhig nutzen, denn so kann man auch einem anfangs fremden Kind ein schönes Zuhause bieten.

Foto: © Kevin Rohr

Ähnliche Beiträge

Impressum

Baby-Walz Krperpflege