Entwicklung des Fötus – im Mutterleib

fetus

Die Entwicklung des Kindes im Mutterleib ist ein wahres Wunder, denn nach und nach entsteht neues Leben. In den ersten beiden Schwangerschaftsmonaten wird noch vom Embryo gesprochen, erst dann wird das kleine Geschöpf zum Fötus.

In den ersten 12 Wochen verläuft die Entwicklung am schnellsten, denn in dieser Zeit werden alle lebenswichtigen Organe angelegt. Während dieser Zeit können auch die meisten Entwicklungsfehler entstehen, so dass es in den ersten drei Monaten am ehesten zu einer Fehlgeburt kommen kann. Im Ultraschall können bereits Bewegungen des Kindes und der Herzschlag sichtbar gemacht werden.

Bis zur 15. Schwangerschaftswoche ist das Gesicht des Fötus schon deutlich ausgeprägt, auf dem Kopf sprießen ganz feine Haare, und die Haut wirkt durchsichtig. Der Fötus macht erste Atemübungen, um die Entwicklung der Lungen voranzutreiben. Mit dem Erreichen der 18. Schwangerschaftswoche ist die Organentwicklung fast vollständig abgeschlossen, so dass von nun an vor allem das Wachstum im Vordergrund steht.

Zwischen der 16. und der 25. Woche entwickelt sich eine leichte Körperbehaarung, und die Wimpern und Augenbrauen sowie Fuß- und Fingernägel bilden sich aus. Das ist die Phase, in welcher die Schwangere auch die ersten Kindsbewegungen spüren kann. Die Muskulatur und die

Knochen werden während dieser Zeit kräftiger, die Lunge hat sich enorm entwickelt. Am Ende des fünften Monates, hat der Fötus eine Größe von etwa 20 Zentimetern erreicht.

Ab der 26. Schwangerschaftswoche nimmt der Fötus ordentlich an Gewicht zu. Auch die Entwicklung des Gehirnes macht nun enorme Fortschritte. Obwohl die Knochen wesentlich kräftiger geworden sind, sind sie noch biegsam und weich, damit beim Geburtsvorgang keine Knochenbrüche entstehen, und das Baby auf natürlichem Weg zur Welt kommen kann. Während sich die feine Körperbehaarung, das so genannte Lanugohaar, immer weiter zurückbildet, wird der Haarwuchs auf dem Kopf immer stärker. Die meisten Kinder nehmen bis zur 36. Woche ihre Geburtsposition, nämlich mit dem Köpfchen nach unten, ein.

Ähnliche Beiträge

Impressum

Baby-Walz Krperpflege