Hilfe für Eltern – Rat und Geld

hilfe-fuer-elternHeutzutage werden bereits viele Teenager schwanger, so dass sie nach der Geburt eine Menge Herausforderungen zu meistern haben. Da bei vielen jungen Menschen noch das Verantwortungsgefühl fehlt, und die Schwangerschaft zudem nicht geplant war, machen sich die Väter häufig aus dem Staub, so dass die junge Mutter ganz auf sich gestellt ist. Im günstigsten Fall kann sie auf die Unterstützung ihrer Eltern hoffen, doch in vielen Fällen ist selbst das nicht gewährleistet.

Da Eltern in diesem Alter oftmals große Schwierigkeiten bei der Erziehung und der Bewältigung des Alltages haben, behält das Jugendamt die Betroffenen genau im Auge, um gegebenefalls einzuschreiten. Junge Eltern sollten deshalb alle Hilfen in Anspruch nehmen, um das Leben mit dem Säugling meistern zu können. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt macht auf jeden Fall Sinn, denn hier sollte man sich keine Feinde schaffen. Außerdem bietet das Jugendamt jungen Eltern auch Hilfe an, so dass diese im neuen Alltag besser zurechtkommen.

In den ersten Wochen kann die Betreuung durch eine Hebamme in Anspruch genommen werden, die Krankenkassen bezahlen die Hausbesuche. Unter besonderen Voraussetzungen ist es auch möglich, bei der Krankenkasse eine Haushaltshilfe zu beantragen, die der jungen Mutter in den ersten Wochen unter die Arme greift, so dass sie sich hauptsächlich um ihr Kind kümmern kann. In vielen deutschen Städten wurden Organisationen gegründet, welche jungen Müttern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bei Bedarf sollte man sich am besten bei der Stadt erkundigen, welche Möglichkeiten der Unterstützung es am Wohnort gibt.

Die Geburt eines Kindes ist eine große Freude, doch für viele junge Paare stellt sie auch eine enorme finanzielle Belastung dar, denn gerade für die Erstausstattung muss einiges angeschafft werden. Bedürftige Eltern haben auch die Möglichkeit, sich die Kosten für die Erstausstattung von verschiedenen Stellen erstatten zu lassen. Informationen hierzu gibt es unter anderem bei Beratungsstellen, der Caritas oder bei Pro Familia. Der Staat unterstützt Eltern durch die Auszahlung eines Elterngeldes, da ein Elternteil ja in der Regel zu Hause bleiben muss. In einigen Bundesländern wird anschließend, auf Antrag, noch für einige Monate weiterhin Elterngeld ausbezahlt.

Ähnliche Beiträge

Impressum

Baby-Walz Krperpflege