Ringelröteln

Die Ringelröteln werden durch Viren hervorgerufen, es handelt sich jedoch um eine eher seltene Kinderkrankheit. Auch kommt es ganz selten zu Komplikationen, so dass bisher auch noch kein Impfstoff entwickelt wurde. Die Übertragung des Virus erfolgt durch Tröpfcheninfektion, so dass erkrankte Kinder unbedingt den Kontakt zu anderen Kindern meiden sollten. Der Krankheitsverlauf kann in zwei Stadien unterteilt werden, in ein Stadium der Virusvermehrung und die Phase, in welcher sich der Hautauschlag zeigt.

Nach der Ansteckung vermehrt sich der Virus etwa eine Woche lang im Körper des Kindes. In dieser Phase zeigen sich fast nie Symptome, nur manchmal kommt es zu Fieber sowie Kopf- und Muskelschmerzen. Erst wenn das Virus sich vermehrt hat, kündigt sich die zweite Phase der Erkrankung mit einem Anstieg der Körpertemperatur und dem typischen, girlandenartigen Hautausschlag an. Erst zwei bis drei Tage nach dem Beginn des Fiebers, zeigt sich der charakteristische Hautausschlag zuerst im Gesicht.

Der juckende Ausschlag bedeckt alle Partien des Gesichtes, bis auf die Lippen, das Kinn und einen Teil der Nase. Wenn man das Gesicht des Kindes betrachtet, gleicht die Form des Exanthems einem Schmetterling. Bereits am nächsten Tag breitet sich der Hautausschlag auch über die Arme, das Gesäß und die Beine des Kindes aus, manchmal ist auch der Rumpf betroffen. In den meisten Fällen kann der Kinderarzt die Ringelröteln bereits am typischen Hautausschlag erkennen. Es gibt jedoch auch Kinder, bei denen die Erkrankung ohne Hautausschlag verläuft. In diesem Fall können ab dem zehnten Tag der Erkrankung entsprechende Antikörper im Blut nachgewiesen werden.

Es gibt kein Medikament für die Behandlung der Ringelröteln, es können lediglich das Fieber gesenkt und die Schmerzen gelindert werden. Wenn der Juckreiz sehr stark ist, kann der Kinderarzt auch Antihistaminika oder spezielle Mixturen zum Einreiben der Haut verschreiben. Bettruhe hilft dem Kind, sich schneller von der Erkrankung zu erholen.

Ähnliche Beiträge

Impressum

Baby-Walz Krperpflege